PcE-Yoga - PcE-Training

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Aphrodisiaka

PcE-Übungen für IHN


Aphrodisiaka
Mittel zur Steigerung des Geschlechtstriebes und der Potenz

Die Suche nach einem echten Aphrodisiakum ist so alt wie die Menschheit. Die Vorstellung von Liebestränken oder Speisen zur Vertiefung der sexuellen Erfahrung ist nach wie vor verlockend. Mehr denn je erlaubt uns die Biochemie die Einsicht in die Eigenheiten und spezifischen Wirkungen von Sexualstimulanzien ...

Im Zuge unserer Forschungsarbeit zum Thema Sexualität, Potenzstörungen und innnerer Energie intersssierten wir uns auch für das Thema natürliche Aphrodisiaka. Nach ausreichenden Tests und Analysen konnten wir einige hochwirksame Produkte ermitteln die vor allem (auch) in Kombination mit dem Pc-Muskeltraining einen hohen Grad an Wirksamkeit aufwiesen. Wir wollen Ihnen auf dieser Seite einige dieser natürlichen Stoffe und speziellen Präparate vorstellen.



Yohimbinrinde mit Vitamin C

das vielleicht wirksamste natürliche Mittel zur Potenzsteigerung
Der in Westafrika heimische bis 15 m hoch werdende Yohimbebaum (Regenwälder Kongo und Kamerun) enthält in seiner Rinde das vielleicht am wirksamsten natürliche Aphrodisiakum und Potenzmittel, das Yohimbin.

Der hochwirksame Extrakt der Pflanzenrinde stimuliert etwa 30 Minuten nach Einnahme das zentrale Nervensystem. Diese Stimulation beseitigt viele Arten von Potenzstörungen und der Organismus wird aktiviert (beseitigt auch Müdigkeit). Yohimbinrinde fördert die Erregung bei Frau und Mann und verbessert die Sexualfähigkeit. Der Yohimbin-Extrakt beseitigt (wie auch Yohimbinrinde) innere Blockaden. Yohimbinkapseln, in Kombination mit dem Vitamin C Aktivator, reduzieren die Wirkung der Hormone, die eine Verengung der Blutgefäße herbeiführen. Nur so kann es zur notwendigen, vermehrten Durchblutung der Geschlechtsorgane kommen. Ein angenehmer Nebeneffekt dabei ist, dass der Yohimbinextrakt den Körperfettabbau aktiviert. Bei Einnahme der Yohimbinkapseln mit dem Vitamin C Aktivator, wird der Fettabbau
(bei Frauen und Männern) aktiviert bzw. beschleunigt. Yohimbinrinde mit Vitamin C Aktivator wirkt darüber hinaus einer Arterienverstopfung entgegen.

Zusatzinformation als PDF




Wirken Aphrodisiaka?
Zahlreiche Männer schwören auf sogenannte Aphrodisiaka, welche auf dem freien Markt erhältlich sind. Tragend ist der mythische Glaube an die Wirkung dieser Präparate, wie sie schon seit Jahrhunderten weltweit gesucht werden (Überblick bei Borelli, 1960).

Prinzipiell gilt der Grundsatz des Nil nocere. Die angebotenen Pflanzenextrakte und Vitamine wirken allgemein roborierend, wie Koffein u. ä. also anregend. Aus der Volksmedizin ist überliefert, dass Yohimbin beziehungsweise Yohimbinextrakt einen aphrodisischen Effekt hat.
Auszug aus der Zeitschrift "Sexualmedizin 3/1990

Experimentell-pharmakologische Ergebnisse belegen die selektive Wirkung dieser Substanz als präsynaptischen Blocker von Alpha 2 Rezeptoren
(Nickerson und Collier, 1975). Aufgrund weiterer Befunde (Holmberg und Gersohn, 1961; Hoffmann und Lefkowitz, 1980, Kather et al., 1981) kann man davon ausgehen, dass Yohimbin sowohl eine zentral erregende Wirkung auf den Menschen hat als auch endokrine Effekte ausübt.
Klinische Studien
(Überblick siehe Remy et al., 1984, wie Susset et al., 1989) einschließlich phallographischer Untersuchungen (Jovanovic und Vogt, 1984) lassen erkennen, dass Yohimbin-Präparate eine aphrodisische Wirkung entfalten und einen positiven Anstoß auf die komplizierten Abläufe im komplexen Geschehen der Potentia coeundi und ihrer Störungen geben können.




Die Arbeitsgruppe um Morales hat in den letzten Jahren zahlreiche gut dokumentierte Ergebnisse vorgelegt, zuletzt 1987 (Reid et al.) eine Doppelblind-Untersuchung mit Yohimbin bei psychogener Impotenz. 46 Prozent ihrer 48 Patienten gaben einen sehr guten bis guten Rückgang ihrer Probleme an, dies ist vergleichbar mit den Ergebnissen vorausgegangener Untersuchungen bei Patienten mit organbedingten Erektionsstörungen. Sie schließen daraus, dass Yohimbin eine vergleichbare Erfolgsrate aufzuweisen habe wie eine Sexual- oder Ehepaar-Psychotherapie.
(H.-J.Vogt, 1980). Auszug © Sexualmedizin 3/1990


Weitere Stoffe, Aromen und Tees die eine starke nachweisbare aphrodisierende Wirkung haben bzw. die Geschlechtsdrüsen vermehrt aktivieren und den Hormonspiegel
(u.a. Testosteron) erhöhen helfen, finden Sie unter nachfolgendem Link: Aphrodisiaka.





Homepage | Wir über uns | Veranstaltungskalender | Anfrage eMail | NEU BEI UNS | Fragen-Anworten | Frequenzapotheke | Neurospiritualität | PcE-Yogaübungen | PcE-Powerübungen | PcE-Meditation | PcE-Training Hilfe bei | Drüsenübungen | Gratis BÜCHER | GRATIS FÜR ALLE | Die PcE-Seminare | * Zum Bio-Vit-Shop * | Hypnose DeHypnose | Geräte | PcE-Übungen für SIE | PcE-Übungen für IHN | Training für KIDS | Unser Einzeltraining | Kontakt | Impressum-Rechte | Sitemap

Letzte Änderung der Webseite:

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü