Neues auf PcE-Yoga.com

Neuigkeiten zum PcE-Training und PcE-Yoga
Suche
Der Humbug mit der Hirnhälften-Atmung
Veröffentlicht von IPN in Gehirnforschung - Yogaatmung • 11.10.2010 16:26:37
Unsere Messungen zeigten: Es geht immer wieder das Gerücht, dass es die Tätigkeit der beiden Hirnhälften harmonisiere, wenn man sich abwechselnd das linke und das rechte Nasenloch beim atmen zudrückt, während man jeweils zwei, drei Atemzüge tut.
Wer auch immer diesen Unsinn in die Welt gesetzt hat, es bleibt ein Humbug – egal, wie oft es auch verbreitet wird. Wenn eine Änderung der Hirnaktivität auftritt, dann nur aufgrund der Vortstellung, also aufgrund einer Visualisation und Einbildung.
Allerdings hat sich diese Atemtechnik-Prozedur im Yoga bewährt, aber nur um den Atem zu beruhigen und sich diesen besser bewusst zu machen.
Quelle: IPN-Forschung, Messungen der Hirnpotentiale bei Yogaatmung

© Copyright Eggetsberger.net – alle Rechte vorbehalten, das Copyright der auf dieser Homepage publizierten Texte liegt, falls nicht anders angegeben, bei den jeweiligen Autoren und angeführten Quellen.