PcE-Yoga - PcE-Training

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Probleme bei Energiestaus

PcE-Yogaübungen



Schon am Anfang unserer Forschungsarbeiten stellten wir fest,


dass körperliche Verspannungen durch Stress, Fehlhaltungen, Muskelschwäche, Verletzungen im Rückgrad
(z.B. Bandscheibenprobleme) uvam. zu weitreichenden energetischen Blockaden führen können.



Unsere Messungen zeigen uns, dass der Hauptfluss der inneren Energie
(Gleichspannungspotential) bei Energiestau bzw. Energieblockaden nicht mehr den richtigen, vorgesehenen Weg (Energiekreislauf) entlang der Wirbelsäule bis in den Kopf, durch die Akupunkturmeridiane bis hin zu den einzelnen Organen, Nervenbereichen und Drüsensystemen nehmen kann (siehe dazu auch den Beitrag: Energieblockaden).

Jeden Wirbelbereich, mit dem Rückenmark und den Nervenausgängen, kann man sich also als Empfangs- und Verteileinheit für Energien und Informationen vorstellen. Die vom Rückenmark ausgehenden Nerven, steuern die entsprechenden Organe
(darunter auch Herz und Lunge). Werden die ausgehenden Nerven unter Druck gebracht, gequetscht bzw. verengen sich die Nervenausgängen, kommt es zu Fehlsteuerungen der Organe, was wiederum auch eine Erkrankung des Organismus nach sich ziehen kann. Organschmerzen können auch aufgrund von Wirbelsäulenproblemen entstehen. Gleichzeitig mit der nervlichen Fehlsteuerung kommt es auch zu einer energetischen Fehlversorgung der entsprechenden Organe. Siehe dazu auch die Seite "Energieblockaden". Am Ende finden Sie eine Tabelle und eine Grafik der Wirbelsäule mit den jeweiligen Störungsmöglichkeiten in den verschiedenen Wirbelzonen LINK.




Im gesamten Energiesystem des Menschen nehmen diese Bereiche des Rückenmarks und der Nervenausgänge die einfließende Energien auf und leiten sie an die vorbestimmten Stellen des Körpers weiter.

Bild rechts: Bandscheibenvorfall, der Nerv wird dadurch gedrückt. Es kommt sehr oft zu Organproblemen Über- oder Unterfunktionen und zu Fehlsteuerungen des Energieflusses.


Bild rechts:
Vorgefallenes Bandscheibengewebe drückt auf Ischiaswurzel. Hier wird sogar der Hauptflussweg der inneren Energie unter Druck gebracht, Fehlsteuerungen können hier leicht auftreten.
Unsere Messungen zeigten:Iin solchen Fällen finden sich sehr starke Probleme im Energiefluss bzw. in der Energieversorgung des Organismus. Stauungen dieser Art sollten so schnell als möglich fachgerecht behandelt werden
(fragen Sie Ihren Arzt). In allen Fällen hilft es, die innere Energie durch entsprechendes Energietraining zu erhöhen um genügend Energie über die Blockade und Stauzonen zu bringen.


Wechselwirkungen von Körper und Psyche

In der Medizin weiß man längst, dass eine gute Haltung auch für seelische Ausgeglichenheit sorgt.

Jedes länger anhaltende negative Gefühl bewirkt
nach und nach einen Energiestau oder Energieblockaden in dem mit dem Gefühl korespondierenden Wirbelsäulenbereich. Das heißt, negative Gefühle produzieren Muskelverspannungen, Haltungsschäden, Wirbelsäulenprobleme und schließlich Energiestaus oder sogar Energieblockaden. Das hört sich vielleicht anfänglich etwas eigenartig an. So war es auch für uns. Doch nach und nach mussten wir feststellen, dass es eine direkte Wirkung vom Körper auf die Psyche und von der Psyche auf den Körper gibt. Das die Psyche unsere Körperhaltung direkt beeinflusst ist hinlänglich bekannt (sind wir z.B. niedergeschlagen, depressiv so lassen wir z.B. die Schultern hängen, gehen gebeugt, den Kopf nach unten ... haben wir Angst verspannen wir die Schulter- und Nackenmuskeln, das kann sogar zu chronischen Hals-, Nacken-, Schulter- und Kopfschmerzen führen ...)

Doch egal was zuerst da ist, das körperliche
(z.B. durch Verletzung, falsche Ernährung ...) oder das mentale, psychische Problem (Ängste, Existenzängste, Depressionen, BurnOut, Agression uvam.) der Endeffekt ist IMMER der gleiche, unser Hauptenergiekanal wird gestört oder fast ganz blockiert. Dadurch werden die versorgenden Energiebahnen gestört . Organe, Nerven, Drüsen, Muskeln der ganze Organismus kommt dann aus dem Gleichgewicht, er verlässt den Bereich der Homöostase des ausgegleichenen Energieflusses. Organische Bereiche werden dann unterversorgt andere überversorgt. Im Gehirn zeigt sich das schnell, in dem bestimmte Hirnareale ebenso unter- oder überaktiv werden. Bei Ängsten wird z.B. die Amygdala überaktiv, das führt zu einer weiteren Anspannung von Muskeln (im Hals-, Schulter-, Nacken-, Beckenbereich ...) Ein "Teufelskreis entsteht" der Organismus verliert an Power, das Immunsystem wird gestört, Muskelschmerzen und vor allem Rückenschmerzen sind dann oft die ersten Ergebnisse dieser Negativspirale.

Steigende Problematik
Seit 2006 beobachtet man vermehrtes Auftreten von Rücken- und Wirbelsäulenproblemen. Neben Übergewicht, Bewegungsmangel, sitzender Tätigkeit, falsche Ernährung könnten auch psychische Probleme die Auslöser sein. Der ungesunde Lebensstil liegt nach neuesten Untersuchungen an erster Stelle. Dann kommen die psychischen Probleme, die heute in einer Zeit der wirtschaflichen Unsicherheit stark zunehmen. Denn wie schon gesagt, auch psychischer Stress kann den Betroffenen buchstäblich im Nacken sitzen und dort zu Verspannungen und damit zu Rückenbeschwerden führen.

Arbeitsausfälle
Bei Männern sind Rückenschmerzen die häufigste, bei Frauen mit die zweithäufigste Ursache für Arbeitsausfälle
(oft verbunden mit Krankenstand). Am häufigsten sind Rückenschmerzen in der Altersgruppe der 50- bis 70-Jährigen zu verzeichnen.

Kinder
Seit Neuestem zeichnet sich ab; Kinder haben es immer häufiger ebenfalls im Kreuz: Laut einer Studie hat die Zahl der Jungen und Mädchen mit Rückenschmerzen in den vergangenen zehn Jahren spürbar zugenommen. Die Gesundheitsprobleme beginnen meist schon bei der Einschulung und treten besonders oft bei den 11- bis 14-Jährigen auf. Häufigste Ursache dabei: zu wenig Bewegung, gefolgt vom ständig vorhandenen und steigenden Schulsteress.

Sehr viele der körperlichen - organischen Probleme beginnen im Kopf

Stress, Sorgen, Ängste, ständiger Streit, Partnerschaftsprobleme, Probleme im Beruf, Probleme zu Hause, unnötige Verstimmungen.
Daraus entstehen Depressionen, agressives Verhalten und vor allem Muskelverspannungen
(ständiges angespannt sein), Dauermüdigkeit (es bereitet nichts mehr Vergnügen) unentschlossenes Handeln (man will keine Entscheidungen mehr treffen) Unsicherheitsgefühle ...

Genau diese emotionalen Fehleinstellungen sind es, die nach und nach Energiestaus, Energiebockaden produzieren. Untersuchungen zeigten: Alle unsere Vorstellungen, Emotionen und Gedanken äußern sich direkt und sofort im Körper, sie verändern unsere Haltung, die Muskelspannung, sie beeinflussen unser Drüsensystem und somit unsere Hormonproduktion, sie verändern unsere nervliche Balance. So entstehen dann auch durch langanhaltende, mentale Probleme dauerhafte energetische Störzonen die dann wiederum dauerhafte Störungen (bis Erkrankungen) der einzelnen betroffenen Organe, Drüsen, Nerven oder Zellen mit sich bringen.

Daher ist es auch IMMER wichtig, um einen guten Energiefluss zu erreichen, um Blockaden entgültig aufzulösen, die mentale Einstellung wieder in einen normalen Bereich zu bringen.

Darüber hinaus zeigte sich, dass eine Störung der inneren Spannung
(vor allem durch Muskelverspannungen) nicht nur den normalen, optimalen Energiefluss im Organismus behindert, sondern auch die Aufnahme und Interaktion mit äußeren Energiefeldern bzw. Magnetfeldern wird durch Verspannungen behindert. Wenn man bedenkt, dass wir durch das Magnetfeld der Erde und andere natürliche Felder normalerweise mitbeeinflusst werden, kann man sich vorstellen, dass Stauungen und Blockaden des normalen Energieflusses die Leitfähiglkeit und auch die natürliche Antennenfunktion dieser Bahnen beeinflusst. Niemand weis, welche Konsequenzen dies für den betroffenen Organismus haben kann. Eines steht aber fest, bei Energiestau oder sogar Energieblockaden ist eine natürliche, gesunde Interaktion mit der uns umgebenden Umwelt weitgehend gestört.




Eine der verblüffendsten Erkenntnisse unserer Forschungsarbeit war, dass die Störzentren bzw. Energiezentren die wir messtechnisch erfassen konnten (die 7 Bereiche in denen der Energiefluss leicht gestört bzw. blockert werden kann) fast absolut ident sind mit dem Chakrasystem der Inder. (Bild rechts). Unsere Messungen zeigten, dass gerade in diesen Bereichen starke energetische Aktivitäten zu finden sind bzw. in machen Fällen gerade an diesen speziellen Punkten der Energiefluss blockiert werden kann. Es genügen schon Verspannungen oder Bandscheibenprobleme um diese besonders empfindlichen Bereiche der Wirbelsäule zu stören. Wem verwundert es, dass z.B. im Bereich des 4. - 5. Lendenwirbel sehr oft Probleme auftreten können, das ist der Bereich auf dem die gesamte Last des Körpers, des Rumpfes, der Arme und des Kopfes ruhen.

Da können durch falsches Aufheben, durch Sportunfälle, Sturz oder zu langes und falsches Sitzen, Probleme entstehen.


Was kann man tun, um den Energiefluss zu optimieren?

Machen Sie regelmäßig die PcE-Yogaübungen
(Runenstellungen), trainieren Sie Ihren Pc-Muskel täglich mehrmals, trinken sie ausreichend reines Wasser für Ihre Bandscheiben und den Energiefluss, ernähren Sie sich gesund, achten Sie auf ausreichend Gemüse, Obst, Eiweiß, und gute Kohlenhydrate (Kohlenhydrate eher morgens - mittags, Eiweiß zur Körperregeneration nachmittags bis zum frühen Abend). Achten Sie auf Ihr Körpergewicht, starkes Übergewicht hat neben vielen anderen Folgen auch einen negativen Einfluss auf Ihre Haltung, Wirbelsäule und Bandscheiben. Bewegen Sie sich ausreichend in frischer Luft.

Bauen Sie psychische Probleme ab. Machen Sie ein energiereiches Entspannungstraining
(z.B. RA-TEL Meditation)

Wenn Sie diese einfachen Regeln befolgen, fließt die Lebensenergie wieder ungehindert und versorgt die entsprechenden Organsysteme. Das bringt Power und Ihr Körper aktiviert seine Selbstheilungskräfte.

Homepage | Wir über uns | Veranstaltungskalender | Anfrage eMail | NEU BEI UNS | Fragen-Anworten | Frequenzapotheke | Neurospiritualität | PcE-Yogaübungen | PcE-Powerübungen | PcE-Meditation | PcE-Training Hilfe bei | Drüsenübungen | Gratis BÜCHER | GRATIS FÜR ALLE | Die PcE-Seminare | * Zum Bio-Vit-Shop * | Hypnose DeHypnose | Geräte | PcE-Übungen für SIE | PcE-Übungen für IHN | Training für KIDS | Unser Einzeltraining | Kontakt | Impressum-Rechte | Sitemap

Letzte Änderung der Webseite:

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü