PcE-Yoga - PcE-Training

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Was bringt PcE-Meditation

PcE-Meditation


Was bringt die PcE-Meditation?

  • MEHR POWER (mehr Energie)


  • ENTSPANNUNG UND MEHR LEBENSQUALITÄT (Stressabbau)


  • AKTIVIERUNG UNGENUTZTER GEHIRNRESERVEN


  • PERSÖNLICHKEITSENTFALTUNG


  • VERBESSERUNG DER GEISTIGEN FÄHIGKEITEN


  • AKTIVIEREN DES VOLLEN GEISTIGEN POTENTIALS


  • ZUNEHMENDE LEBENSFREUDE


  • REGENERATION DES KÖRPERS


  • ANTI AGING, VERLANGSAMTER ALTERUNGSPROZESS








Die 3 wichtigen Voraussetzungen, damit sich unser Unbewusstes
(Limbisches System) wohl fühlt, werden erfüllt!

1. Mehr Energie = Kraft für den Alltag, "Power für den ganzen Tag"

2. Mehr Schutz = Selbstsicherheit, innere Ruhe, Stressresistenz

3. Mehr Lust = Interesse an Neuem, Unternehmungslust, Genießen können





Meditation zu Therapiezwecken

Heute beschäftigen sich auch viele Wissenschaftler damit, wie sie die Meditation zu Therapiezwecken einsetzen können.

Lernen z.B. Angstpatienten oder Depressive in sich zu hineinzuhören wie es auch buddhistische Mönche praktizieren, können sie ausserdem die eigenen mentalen- und körperlichen- Reaktionsmuster erkennen und ändern.

Der Schweizer Psychologe Dr. Paul Grossman vom Uniklinikum Basel ermittelte in einer Meta-Analyse von 20 Studien, dass Meditation den Patienten hilft, die unter anderem an chronischen Schmerzen, Herzkrankheiten und Angststörungen leiden. Der deutsche Psychologe Dr. Christof Nachtigall und seine Kollegen von der Universität Jena werteten 34 Studien aus und kamen zu einem ähnlichen Ergebnis: Den Patienten, die meditiert hatten, ging es besser als denen, die anders behandelt worden waren.

Die Forscher fanden bei Meditierenden wie schon berichtet eine höhere Aktivierung im Frontallappenbereich – einer Hirnregion, die bei Depressiven beeinträchtigt bzw. weniger aktiviert ist. Die Forschungen legen nahe, dass Meditation ganz besonders auch gegen Depressionen helfen kann. Darüber hinaus fällt die Aktivierung im linken Stirnhirn auf. Sie sorgt nach neuesten neurologischen Kenntnissen für mehr Optimismus, während schwache Aktivierungen in diesen Hirnbereich depressiv machen können.

Siehe auch den Link: Meditation und die biologische Seite des Glaubens

Aber auch bei Herz-Kreislaufproblemen, Probleme mit Stress, Burn out kann energiereiche Meditation helfen:
Während der Meditation ist der Parasympathikus inkl. des Vagusnerv besonders aktiv. Dieser Teil des vegetativen Nervensystems regelt den Stoffwechsel und sorgt für Entspannung. Wenn die Region stark aktiviert ist, schlägt auch das Herz langsamer und der Atem wird ruhiger, der Körper kann sich besser erholen und entspannen.


Homepage | Wir über uns | Veranstaltungskalender | Anfrage eMail | NEU BEI UNS | Fragen-Anworten | Frequenzapotheke | Neurospiritualität | PcE-Yogaübungen | PcE-Powerübungen | PcE-Meditation | PcE-Training Hilfe bei | Drüsenübungen | Gratis BÜCHER | GRATIS FÜR ALLE | Die PcE-Seminare | * Zum Bio-Vit-Shop * | Hypnose DeHypnose | Geräte | PcE-Übungen für SIE | PcE-Übungen für IHN | Training für KIDS | Unser Einzeltraining | Kontakt | Impressum-Rechte | Sitemap

Letzte Änderung der Webseite:

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü